... Jetzt die nächste EuroJackpot-Ziehung online tippen!

Eurojackpot Ziehung: Alle Details in der Übersicht

Freitag um 21 Uhr ist es wieder soweit: Die Eurojackpot Ziehung beginnt. Europaweit versammeln sich Millionen Spielerinnen und Spieler vor dem Internet, um wenige Minuten später die Ziehungsergebnisse mit den eigenen Zahlen zu vergleichen und anschließend möglicherweise einen ansehnlichen Geldgewinn feiern zu können. In Zukunft könnte es auch einen Live-Stream der Ziehung über das Internet geben.

Gewinnzahlen vom Freitag, den 16.2.2018

  • 4
  • 8
  • 19
  • 25
  • 44
  • 9
  • 10

Ziehung am Freitag, den 23.2.2018

0 2 2 . 0 0 0 . 0 0 0
Gratistipp einlösen

Nachdem in Deutschland auch die Ziehung der Lottozahlen Lotto 6 aus 49 nicht mehr im Fernsehen und lediglich online übertragen werden ist der Trend klar: Die Lottogesellschaften setzen mehr und mehr auf das World Wide Web und werden wohl auch in Zukunft eher Online vertreten sein, als im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Gerade bei niedrigen Jackpots waren die Einschaltquoten zur Lottoziehung in der Vergangenheit sehr gering. Mit einer Live-Übertragung der Ziehung des Eurojackpots in deutsche Wohnzimmer ist deshalb nicht zu rechnen.

Eurojackpot Ziehung: das müssen Spieler wissen

Mit der Einführung der europaweiten Eurojackpot-Lotterie musste auch ein Austragungsort für die Ziehung her. Die Wahl ist schlussendlich auf Finnland gefallen. In Helsinki werden um 19 Uhr Ortszeit jeden Freitag die Zahlen zum Glück ausgelost. Unter Berücksichtigung der Zeitzonen findet die Eurojackpotziehung also um 21 Uhr deutscher Zeit statt.

Spielsystem des Eurojackpots

Im Gegensatz zur Lotterie Lotto 6 aus 49 werden bei der Eurojackpot Ziehung gewissermaßen zwei Ziehungen vorgenommen. Um den Hauptgewinn aus Gewinnklasse 1 zu erreichen müssen Spielerinnen und Spieler fünf aus 50 Zahlen sowie zwei von acht Eurozahlen richtig tippen. Unterschiedliche Abstufungen der Gewinnmöglichkeiten ergeben insgesamt zwölf Gewinnklassen. Grundsätzlich führen alle Paarungen, bei denen 3 Richtige oder mehr erreicht werden zu einem Gewinn. Dabei ist irrelevant, wie viele Zahlen pro Zahlentopf richtig genannt wurden.

Übertragung der Ziehung

Besonders groß an den neusten Eurojackpot Zahlen ist das Interesse, wenn der Jackpot einmal wieder neue Rekordhöhen zu erklimmen scheint. Doch auch die garantierten zehn Millionen Euro bei Gewinn der Gewinnklasse 1 schüren die Wünsche von Millionen Spielerinnen und Spieler in ganz Europa.

Die Live-Verfolgung der Ziehung ist allerdings leider nicht möglich. Weder im Fernsehen noch über das Internet findet ein Streaming der Auslosung statt. Damit alle Spielerinnen und Spieler selbst kontrollieren können, dass bei der Ziehung alles seinen gewohnten und rechtmäßigen Gang nimmt wird allerdings kurz nach der Auslosung ein kurzes Video der Eurojackpot Ziehung veröffentlicht. Die Lotteriegesellschaft stellt dies für gewöhnlich auch auf YouTube hoch. Interessenten können sich hier die Ziehungen der letzten Ausspielungen noch einmal in Ruhe ansehen und bekommen dadurch womöglich ein besseres Gefühl für die Auslosung der Gewinnzahlen.

Verkündung

Kurz nach der erfolgreichen Ziehung und der notariellen Auswertung werden die Eurojackpot Zahlen im Internet veröffentlicht. Spielerinnen und Spieler können ihre Zahlen also um kurz nach 21 Uhr deutscher Zeit vergleichen und kontrollieren. Die Auswertung der Ziehung selbst dauert allerdings noch ein paar Tage. Alle Lottoscheine werden in der Bundesrepublik Deutschland und Dänemark ausgewertet. Dies geschieht elektronisch, sodass dieser Vorgang für gewöhnlich innerhalb weniger Stunden beendet ist.

Um zu erfahren, ob der Hauptgewinn geknackt worden ist und wie viel der eigene Lottoschein nun tatsächlich eingebracht hat können sich Spielerinnen und Spieler im Laufe des jeweils folgenden Montags in ihren Lottoladen begeben oder auf den offiziellen Seiten des Eurojackpots die Gewinnsummen vergleichen. Online-Tipper haben es da zumeist einfacher: Sobald die Zahlen feststehen werden sie von den Anbietern des Online-Eurojackpot aufgenommen, ins System eingespeist und mit den Lottoscheinen der Spielerinnen und Spieler verglichen. Ist eine entsprechende Einstellung angewählt, so werden die Tipper automatisch per Email oder SMS über die Ziehungsergebnisse informiert. Genannt wird dann auch gleich die individuelle Gewinnsumme. Für gewöhnlich dauert es von der Veröffentlichung der Gewinnsummen bis zur Benachrichtigung der Online-Tipper nur wenige Minuten.

Ziehungsergebnisse mobil empfangen

Mit einem Smartphone oder Tablet-PC ist es kein Problem, die Gewinnzahlen und später auch die Gewinnsummen direkt mobil zu empfangen. Es stehen viele kostenlose Apps zur Verfügung, welche von den Betreiberinnen und Betreibern stetig mit den neusten Auswertungen versorgt werden. Spielerinnen und Spieler, die dort ihre persönlichen Gewinnzahlen eingetragen haben werden auf Wunsch direkt per Push-Benachrichtigung informiert und können einsehen, wie hoch der persönliche Gewinn ausgefallen ist.

Wer kann am Eurojackpot teilnehmen?

Mittlerweile sind 14 Staaten der Europäischen Union an der Ausspielung des Eurojackpots beteiligt. Insgesamt werden so etwa 269 Millionen Menschen auf dem gesamten Kontinent angesprochen, die Woche für Woche auf Glücksjagd gehen können. Gründungsländer der neuen Lotterie waren im März 2012 Dänemark, Estland, die Niederlande, Italien, Slowenien, Finnland und Deutschland. Im Laufe der Zeit haben sich dem vielversprechenden Lotteriesystem auf die Länder Spanien, Norwegen, Lettland, Litauen, Island, Schweden, Kroatien, Slowakei, Ungarn und Tschechien angeschlossen. Aufgrund des durchschlagenden Erfolgs des Eurojackpots ist es wahrscheinlich, dass sich weitere europäische Staaten anschließen werden.

An der Eurojackpot Ziehung teilnehmen

In allen teilnehmenden Staaten haben Spielerinnen und Spieler die Möglichkeit, beim Lottolanden um die Ecke einen Lottoschein mit den persönlichen Glückszahlen auszufüllen und diesen abzugeben. Voraussetzung ist allerdings, dass der Spieler volljährig ist und dazu befugt ist, an Glücksspielen teilzunehmen. Es bedarf keiner individuellen Erlaubnis zum Glücksspiel. Jedoch können Eigenschaften wie eine diagnostizierte Glücksspielsucht dafür sorgen, dass bestimmte Spieler von der Ziehung ausgeschlossen werden.

Weitere Möglichkeit, einen Lottoschein abzugeben ist das Internet. Ein wesentlicher Teil der abgegebenen Tipps wird mittlerweile über das World Wide Web eingereicht. Dies kann entweder direkt bei der Lottogesellschaft oder bei dritten Anbietern vorgenommen werden. Mit der Teilnahme an der Ziehung über Unternehmen wie >Lottoland geht der Tippschein eines Spielers nicht in die Berechnungen der Eurojackpot-Auswertung ein. Vielmehr werden erzielte Gewinne vom Unternehmen selbst ausbezahlt. Durch Versicherungen und Partnerunternehmen auf dem Gebiet der Risikoabsicherung sind die Auszahlungen von größeren Gewinnen an Spielerinnen und Spieler meist gesichert. Vor der Tippabgabe sollten sich Spieler aber noch einmal informieren.

Gewinnchancen beim Eurojackpot

Der Eurojackpot ist gerade so interessant, weil Gewinne hier deutlich wahrscheinlicher sind als bei anderen Lotterien. Der direkte Vergleich zum deutschen Pedanten Lotto 6 aus 49 beispielsweise zeigt nicht nur fairere Gewinnwahrscheinlichkeiten sondern auch höhere Gewinnsummen der einzelnen Gewinnklassen. Alles zu den Quoten gibt es dabei hier.

Gewinnchancen im Detail

Bei jeder Ziehung geht es um mindestens 10 Millionen Euro in Gewinnklasse 1. Ein Jackpot in dieser Höhe ist garantiert. Sollte der Hauptgewinn nicht geknackt werden, so erhöht sich der Gewinn aus Gewinnklasse 1 bis zur nächsten Ziehung. Abhängig vom Jackpot-Wert ist auch der Gewinn, der auf die zweite Klasse entfällt. Er steht im Verhältnis 1 zu 4,4 zur ersten Gewinnklasse.

Die Wahrscheinlichkeit auf den ganz großen Gewinn liegt bei etwa 1 zu 95 Millionen. Zum Vergleich: Bei Lotto 6 aus 49 wird die Gewinnklasse 1 lediglich mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 140 Millionen erreicht. Gleichzeitig liegt der dort zu erwartende Gewinn meistens unter dem Hauptgewinn des Eurojackpots.

Überaus fair sind die unteren beiden Gewinnklassen ausgestaltet. Ein Gewinn aus Gewinnklasse 12 ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 42 möglich. Die durchschnittliche Auszahlung liegt hier bei knapp über 8 Euro. Sie ist abhängig von der Häufigkeit der Gewinne, die auf diese Klasse fallen und dem jeweiligen Gewinnklassen-Jackpot. Damit ist der Eurojackpot auch im unteren Bereich der Gewinnklassen rentabler als die Lotterie Lotto 6 aus 49. Bei schlechteren Gewinnchancen werden dort lediglich pauschal 5 Euro pro Gewinn ausgezahlt.

Obwohl die Eurojackpot Ziehung nicht live übertragen wird fiebern dennoch Woche für Woche Millionen Menschen in ganz Europa der Auslosung entgegen. Insgesamt haben etwa 269 Millionen Spielerinnen und Spieler die Chance, bei der Ziehung groß abzusahnen. Vor dem Hintergrund der sehr fairen Gewinnchancen ist das Erreichen des Jackpots nicht unmöglich. Nehmen Sie noch heute online am Eurojackpot teil und erfahren Sie schon Freitag Nacht, ob Ihr Tipp Ihnen Glück gebracht hat.